27.5.2020 – Online Videokonferenz

Literatur am Computerbildschirm

00:00 / 33:46

Die Solothurner Literaturtage gehören zu den Fixdaten im hiesigen Kulturkalender. Doch die Ausgabe 2020, die 42. ihrer Art, fand für das Publikum nicht direkt in Solothurn statt, sondern zuhause am Bildschirm. Relativ kurzfristig musste das Angebot von der realen in die virtuelle Welt verlegt werden. Nun gab es also eine reiche Auswahl an Lesungen, Gesprächen, Mitmachmomenten und literarischen Debatten zum zuhause mitverfolgen.

 

Wie funktioniert das, ein Publikumsanlass ohne Publikum, ohne Begegnungsorte wie das Aareufer oder das Restaurant Kreuz? Kann so ein aus der Not geborenes Festival ein Ersatz sein für das gewohnte Format.

 

Ein Selbstversuch mit der Kulturvermittlerin und Publizistin Paola Gilardi und dem Autoren Guy Krneta, zwei Menschen, die oft an diesen Literaturtagen dabei waren, sei es als Gäste oder als Mitveranstalter.